Wunderzaun Gabione

Gabionen werden immer beliebter. Sie bieten einen hohen Lärm und Schallschutz, deshalb werden sie im Garten- und Landschaftsbau immer öfter eingesetzt. Mauern oder Stützmauern mit Steinkörben liegen im Trend. Auch Lärmschutzwände können mit den Gabionen angefertigt werden.

Lärmschutzwände mit Gabionen

Mittlerweile zahlen wir für unsere Mobiliät einen hohen Preis. Dieser wird in Dezibel gemessen und er heißt Lärm. Eine Lärmschutzwand aus Gabionen muss deshalb absolut dicht gebaut werden, sie darf keine Schallwellen durchlassen, damit sie den optimalen Schallschutz bietet. Eine  Gabionen Lärmschutzwänd  lässt sich harmonisch in das Landschaftsbild integrieren. Der innere Kern, den man auch mit körnigen Material auffüllen kann, bleibt dem Betrachter nämlich verborgen. Mit den Steinkörben kann durchaus eine Mauer erstellt werden, die kompakt und geschlossen ist. In der Regel braucht man dazu kein Fundament, die Stabilität muss aber trotzdem gegeben sein.

Es ist anzuraten, vor dem Bau einer Lärmschutzwand aus Gabionen eine statische Überprüfung durchführen zu lassen. Ist es allerdings notwendig ein Fundament anzufertigen, wird meistens ein Betonfundament angelegt werden. Vor dem Bau einer Mauer mit Steinkörben sollte eine Einbindetiefe von ungefähr 50 cm mitberechnet werden. Der Gabionen Preis kann je nach Anbieter sehr unterschiedlich ausfallen.

Der Aufbau der Wand aus Gabionen

Beim Aufbau der Mauer aus Gabionen, werden diese in Schichten verbaut, dazu muss aber gleichzeitig der Hinterbau mitangefertigt werden. Verdichtet wird dabei lagenweise. Wird die Mauer in einer Höhe von zwei Metern errichtet, so muss der Draht mindestens 4,5 mm stark sein. Die Einzelteile der Gabionen werden direkt vor Ort zusammengebaut. Bei der einfachen Montage der Steinkörbe werden die Gabionenbehälter mit Spiralverschlüssen untereinander verbunden. Die Vorteile einer Lärmschutzmauer liegen klar auf der Hand, denn der Transport der Steinmauern ist einfach, sie ist begrünbar und ohne Probleme aufzubauen. Soll die Wand aus Steinkörben begrünt und mit Stauden bepflanzt werden, dann soll bei ihrem Aufbau eine Bewässerungsanlage vorgesehen werden. Diese kann einfach und ohne großen Aufwand mit Schläuchen zur Tröpfchenbewässerung verlegt werden. Damit die Schallschutzwand aus Steinkörben mit üppig blühenden Pflanzen bewachsen wird, muss dem Gießwasser allerdings Flüssigdünger beigemengt werden.